Mobiles Lernen an unserer Schule

Surface-Tablets während der Testphase
Surface-Tablets während der Testphase

Ab dem achten Jahrgang nutzen die Schülerinnen und Schüler ihre eigenen mobilen Endgeräte ("Bring your own device") mit den Standardvorgaben Windows 10, iOS 13 oder Android 9 sowie Microsoft Office. Der permanente Zugang der Schüler zu einem Rechner mit Windows- oder Apple-Betriebssystem, Office-Programmen sowie dem Internet eröffnet viele neue unterrichtliche Möglichkeiten und Anwendungsgebiete. Das „mobile Lernen“ leistet dadurch einen großen Beitrag dazu, unsere Schüler medienkompetent auszubilden. Das Officepaket kann dafür kostenlos über die Schule bezogen werden.

Die technische Ausstattung unserer Schule ist maßgebend für dieses Medienkonzept. Es gilt, die vielfältigen Möglichkeiten, welche uns an der IGS Sassenburg zur Verfügung stehen, ergiebig auszunutzen. Entsprechend ist das Konzept den sich im Verlauf der nächsten Jahre stets weiterentwickelnden technischen Rahmenbedingungen kontinuierlich anzupassen.

 

Bezüglich der technischen Gegebenheiten unserer Schule sind insbesondere die folgenden herauszustellen:

 

  • Es besteht ein WLAN-Zugang zum Internet, für den jeder unserer Schüler über eigene Zugangsdaten verfügt.
  • Jeder Klassenraum der Sekundarstufe I ist mit einem StarBoard bzw. Activboard und einem angeschlossenen Laptop ausgestattet. In den Klassenräumen der Sekundarstufe II sind ActivBoards installiert. ActivInspire, Classflow und weitere Programme laufen über bereitgestellte Laptops bzw. die internen PCs der Boards. An unsere Schule gibt es somit keine Kreidetafeln mehr.
  • Über einen FWU-Rahmenvertrag statten wir unsere Schüler mit den Microsoft-Office-Programmen aus (Word, Excel, PowerPoint, Publisher, usw.).
  • Der Computerraum steht wegen des mobilen Lernens ab Jahrgang 8 (siehe 2.2) vor allem den Jahrgängen 5 bis 7 zur Verfügung.
  • Zudem gibt es einen mobilen Laptopschrank, der im Normalfall in der Teamstation des Jahrgangs 7 untergebracht ist. In diesem befinden sich genügend Endgeräte, um die Schüler einer normalgroßen Klasse in Partnerarbeit arbeiten zu lassen.
  • Unser Media-Lab ist ein speziell zum Erlernen von Sprachen mit Computern und Headsets ausgestatteter Raum. Die Software (von der Firma „Sanako“) ermöglicht es, die Schüler über die PCs miteinander kommunizieren zu lassen, als Lehrer in die Dialoge hineinzuhören, sie aufzunehmen, und vieles mehr. Auf diese Weise steigt die Sprechzeit der Schüler in erheblichem Maße im Vergleich zum herkömmlichen Unterricht an. Den großen Vorteil, den uns dieser Raum bietet, gilt es vor allem in den Fremdsprachen in allen Jahrgängen zu nutzen, sodass dieser Raum weniger für allgemeine Internetrecherchen als vielmehr in den Fächern Englisch, Spanisch und Französisch mit dem Ziel einer Förderung der Sprechkompetenz genutzt werden sollte. Die Hinweise zur ordnungsgemäßen Nutzung hängen im Fachraum aus.
  • Wir benutzen den Schulserver i-Serv (Version 3), der es uns ermöglicht, Dateien zu teilen, Aufgabenmodule für Kurse zu erstellen, Nachrichten zu verschicken und vieles mehr. Darüber hinaus ist auf i-Serv eine Material-Sammlung für Lehrer aller Fächer und Jahrgänge angelegt.
  • Seit dem Schuljahr 2018/2019 verwenden digitale Kurshefte von WebUntis, welche die herkömmlichen Klassenbücher und Kurshefte ablösen. Über WebUntis ist für alle Mitarbeiter und SchülerInnen der Vertretungsplan jederzeit einsehbar. Für Lehrkräfte steht eine erweiterte WebUntis-Version bereit, die einen größeren Funktionsumfang bereitstellt.
  • Wir verfügen über eine auf unsere Erfordernisse zugeschnittene Lernentwicklungsbericht-Software, welche uns die Möglichkeit gibt, LEB- und Zeugniseintragungen jederzeit von jedem Ort aus sicher über das Internet durchzuführen. Die Wahlen von Wahlpflichtkursen oder Projekten können ebenfalls über diese Software durchgeführt werden.
  • An unserer Schule besteht aus pädagogischen Gründen ein Handy-Verbot. Das Verbot stützt sich auch auf einen Schulelternratsbeschluss. Damit sind Handys als Devices für die Schüler nicht zulässig.
  • Im 11. Jahrgang wird der Taschenrechner TI nSpire CAS CX bzw. ab dem Schuljahr 2019/2020 der Nachfolger TI nSpire CX II-T CAS von allen Schülern angeschafft.
  • Wir planen, in Zukunft (ab dem Schuljahr 2020/2021) auf Apple iPads umzurüsten und iPad-Klassen aufzubauen. Eine entsprechende Planung läuft. Details dazu finden Sie im Medienkonzept.
Download
Informationsabend über den Start des Mobilen Lernen Projekts
Infoabend Lap_Tabletklassen 2014 neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB
Download
Unser Medienkonzept, Stand März 2020
Medienkonzept Stand März 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB