Alle News von 2013

Aller Zeitung vom 06.12.2013

„Wir sind zu einem richtigen Team geworden“ (04.12.2013)

Der Kurs Darstellendes Spiel (Jahrgang 8) durfte am 28.11.2013 eine Premiere vor den Eltern mit dem selbst entwickelten Stück „The Dark Dream“ feiern.

In diesem Stück geht es um ein normales Schulmädchen namens Alice, das während des Unterrichts einschläft und in einer Fantasy-Welt erwacht. In dieser Welt wimmelt es nur so von Elfen und Vampiren, wo sie auch auf Jason trifft, der leider ebenfalls ein Vampir ist.

Doch was passiert, wenn man sich in den Gegner verliebt?

Vor der Premiere war die Anspannung riesig. Doch als es endlich losging, meisterten die Darsteller und Technikbeauftragten die Aufführung wie geplant.

Die Eltern waren durchweg begeistert: „Alle Schüler haben sich wirklich gut in die Rollen hineinversetzt. Alle sahen gut aus und trugen passende Kostüme.

Einen Tag nach der Premiere wurde das Stück auch vor den fünften Klassen zum Besten gegeben. In den anschließenden Gesprächen mit den Tutoren wurde deutlich, dass das Stück auch bei den Fünftklässlern positiv ankam und ein reges Interesse am Fach Darstellendes Spiel besteht. (Ben)

Interkultureller Weihnachtsabend an der IGS Sassenburg (04.12.2013)

Der erste Fremdsprachenabend der IGS Sassenburg, der von den Spanisch- und Französischschülerinnen und –schülern der Jahrgänge 6 bis 8 durchgeführt wurde, war ein voller Erfolg.

Über 200 Eltern und Familienangehörige durfte die IGS letzten Dienstag zu dieser Veranstaltung begrüßen.

Auf dem Programm standen französische und spanische Liedbeiträge und ein Sketch über die spanischen Weihnachtstraditionen.

In der Pause durften sich alle an dem reichhaltigen spanischen und französischen Buffet „Tapas, Kekse und Co.“ erfreuen, das von den Schülern und Eltern liebevoll hergerichtet wurde.

Die Spenden, die während der Veranstaltung eingenommen wurden, kommen den Taifunopfern auf den Philippinen zugute.

Der Fachbereich Fremdsprachen bedankt sich recht herzlich und freut sich bereits auf weitere interkulturelle Veranstaltungen. (Ben, Ber, Pla)

 

Vorlesewettbewerb in Jahrgang 6 (04.12.2013)

Am 2. Dezember fand an unserer Schule der Vorlesewettbewerb des 6. Jahrgangs statt. Hierzu kamen die Klassensieger der 6. Klassen zusammen, um den besten Vorleser des Jahrgangs zu ermitteln. Der Jury gehörten neben Deutschlehrkräften und Frau Jünemann als Didaktische Leiterin auch Frau Meier-Benecke (Mutter eines Schülers aus der 6c) und die Vorjahressiegerin Larissa Unger an.

 

Sarah Knof aus der 6c konnte die Jury sowohl mit dem von ihr vorbereiteten Text aus dem Buch „Verschwörung in der Totenstadt“ als auch mit dem Lesen eines ihr zuvor unbekannten Textes überzeugen und ging als Siegerin aus dem Wettbewerb hervor. Sie wird somit unsere Schule beim Regionalentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs vertreten.

 

Auch die Vertreter der anderen Klassen, Nadine (6a), Melanie (6b), Bennet (6d) und Anna-Lena (6e) haben super vorgelesen! (Rol)

 

v.l.n.r.: Anna-Lena, Bennet, Sarah, Nadine, Melanie
v.l.n.r.: Anna-Lena, Bennet, Sarah, Nadine, Melanie

Neueste Technik im Unterrichtseinsatz (18.11.2013)

Zum Schuljahresbeginn hat die Schule für den 6. und 7. Jahrgang zehn brandneue Laptops sowie zehn interaktive Hitachi Starboards angeschafft. Diese unterstützen die Lehrkräfte nun beim interessanten Unterricht. Sie verfügen über eine 88 Zoll große (Multi-)Touch Oberfläche, Full-HD Beamer sowie 2 Whiteboardflügel und Internetzugang. Der 8. Jahrgang nutzt weiterhin die Smartboards, bekam dafür aber neue Laptops, die die Effektivität der Boards weiter steigern konnten. Der 5. Jahrgang muss sich noch etwas mit den Beamern und PCs der Vorgängerklassen "begnügen". Hier erfolgt ein Upgrade später.

Im Laufe des Jahres sind weitere Anschaffungen für die Schule geplant, um die Medienkometenz der Schülerinnen und Schüler weiter zu fördern. So testen zurzeit eine Klasse des 7. Jahrganges unter Aufsicht von Herrn Tittel den Einsatz von Tablets (Windows Surface) im täglichen Unterrichtsalltag. (Mz)

Umweltfreundliche Schuhe aus Zeitung (12.11.2013)

Der WPK Textil hat am 27.08.2013 Schuhe aus recyclebarem Material hergestellt. Manche Schüler haben die Schuhe auch noch bunt angemalt. Alle haben die Schuhe ausprobiert und konnten darauf gehen. Wir haben eine Vitrine der Schule mit Sand, Muscheln, einer gebastelten Sonne, gebastelten Wolken, Frühlingsdeko und den Schuhen aus Zeitung verziert. (WPK 8 Textil)

IGS Sassenburg belegt 1. Platz beim Sportabzeichenwettbewerb (06.11.2013)

Am Mittwoch war es endlich soweit: Es gab endlich die Sportabzeichen. Dazu trafen sich alle Schüler in unserer Sporthalle, denn es gab auch noch etwas zu feiern: Unsere Schule hat den 1. Platz beim Sportabzeichen- wettbewerb belegt! 208 Sportabzeichen entsprechen 46% - das ist Spitze im Landkreis. Der zweite Platz hat 10 Prozentpunkte weniger. Und darauf können alle Schüler stolz sein. Schließlich hat unsere Schule zum ersten Mal daran teilgenommen.
Zumindest für die oder den Besten jeder Klasse gab es sofort vor der ganzen Schule das Sportabzeichen. Besondere Leistungen im Sprint, Weit- oder Hochsprung, Ballwurf oder dem Ausdauerlauf wurden extra erwähnt, wie Jannes Grebes Sprintfähigkeiten, Laurens Eckhards Hochsprungwerten oder die Wurfweite von Johanna Arms.
Aber allen Ergebnissen gebührt Respekt. Denn jeder hat sein Bestes gegeben. Die nächste Chance wird es im Juli 2014 geben und natürlich wollen wir wieder versuchen, die beste Schule mit den sportlichsten Schülern zu werden. (Now)

 

Aller Zeitung vom 07.11.2013

28. Hobby- und Kunstausstellung war ein voller Erfolg! (04.11.2013)

Rund 2000 Besucher besuchten am ersten Novemberwochenende die über die Kreisgrenze hinweg bekannte Hobby- und Kunstausstellung in der IGS Sassenburg.

An 2 Tagen stellten 85 Hobbykünstler ihre Werke aus und boten diese zum Kauf an. So fanden die Besucher handgemachte Seifen, Kleidung, Keramik, Schmuck, gefilzte Handtaschen, aber auch Kränze, Schwibbögen, Lichterketten oder Produkte aus Honig und vieles mehr wurden angeboten.

Die Damen vom Roten Kreuz Dannenbüttel sorgten für das leibliche Wohl und für die Ordnung auf den Parkplätzen war die die Feuerwehr Dannenbüttel zuständig.

Neu war, dass in diesem Jahr die gesamte Organisation in den Händen des Fördervereins der IGS Sassenburg lag. Der Förderverein bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfern ganz herzlich ohne deren Unterstützung wäre ein solches Projekt nicht zu leisten.

Der Termin für die Hobby- und Kunstausstellung 2014 steht auch schon fest. Durch die späten Herbstferien findet die Ausstellung vom 15. bis 16.11.2014 statt. Also, den Termin schon einmal vormerken. (CHR)

Schulabschlüsse an der IGS (25.10.2013)

Das Abitur nach 13 Schuljahren ist an der IGS wieder möglich. Hier finden Sie Informationen zu Schulabschlüssen an der IGS. (Jün)

Aller Zeitung vom 04.10.2013

Aller Zeitung vom 26.09.2013

Kompetenzfeststellung und Lernwerkstatt des 8. Jahrgangs (23.09.2013)

Nachdem die Schülerinnen und Schüler des jetzigen 8. Jahrgangs vor den Sommerferien durch das Kompetenzfeststellungsverfahren hamet2 ihre Stärken und Schwächen herausgearbeitet haben, durchlaufen sie nun in zwei Wochen in der Lernwerkstatt 4 von 7 Berufsfeldern, um ihre Neigungen zu vertiefen. Die Vorauswahl der Berufsfelder wurde bei der Ausgabe der Profilings zum hamet2-Test mit den Schüler/innen und Eltern besprochen.

Die 7 Berufsfelder sind: Elektro, Farbe, Holz und Kunststofftechnik, Informatik, Metall, Wirtschaft-Büro, Wirtschaft-Verkauf und Lagerlogistik. So werden z.B. im Bereich Holz eine kleine Fußbank, im Bereich Metall ein Flaschenöffner in Gitarrenform hergestellt oder aber Briefe im Bereich Wirtschaft-Büro aufgesetzt.

Die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs besuchen hierfür montags bis freitags in der Zeit von 8:30 bis 15 Uhr die Oskar-Kämmer-Schule in Gifhorn und werden von den Tutoren betreut. Im Moment die Klassen 8a, 8b und 8c, nach den Herbstferien die Klassen 8d und 8e.

Besonderer Dank gilt Herrn Tittel für die Organisation mit der Oskar-Kämmer-Schule und sämtlicher damit verbundener Planungen. (Vol)

Sicherheit und Risiken im Internet: Projekt des 8. Jahrgangs (18.09.2013)

Nach den Sommerferien während der zweiwöchigen Projektwoche hat sich der 8. Jahrgang mit dem Thema “Sicherheit und Risiken im Internet” beschäftigt. Den Auftakt ins Thema bildete der Elternabend Anfang August. Gemeinsam mit Marcus Luepke, Leiter des Kreismedienzentrums Gifhorn und Medienbeauftragter des NLI wurden die Eltern auf das Thema vorbereitet. Im Mittelpunkt des Unterrichts standen die Gefahren, aber auch die Möglichkeiten von Facebook und Co. Ziel des Projektes war es, die Schülerinnen und Schüler in Bezug auf Datensicherheit und Schutz der Privatsphäre bis hin zum Cybermobbing zu sensibilisieren.

Als letzter Baustein der Projektwoche stand der Theaterbesuch in Hankensbüttel an.

Alle Schülerinnen und Schüler hatten die Gelegenheit das Stück “Erebos” nach der Romanvorlage von U. Poznanski, aufgeführt von der Theater-AG des Gymnasiums Hankensbüttel, zu sehen. Diese wirklich gelungene Vorstellung der Schülerinnen und Schüler aus Hankensbüttel sprach den Bereich Computerspiele an und sorgte so für einen runden Abschluss des Projektes.

Ein herzliches Dankeschön an die Theater-AG aus Hankensbüttel, die Tutoren des 8. Jahrgangs, insbesondere an Frau Pontius für die Organisation. Nicht zuletzt auch ein Dankeschön an die Eltern, die den Transport der Kinder überhaupt erst ermöglicht haben. (Vol)

 

Aller Zeitung vom 18.09.2013

Im Phaeno stehen bei IGS-Schülern die Haare zu Berge! (12.09.2013)

Am Dienstag und Mittwoch besuchten die 147 Schüler des siebten Jahrgangs unter der Organisation von Julia Feller das Phaeno. Dort arbeiteten die Schüler in dem Matheworkshop „Mathematik im Alltag“ und besuchten die Ausstellung des Phaenos.

 

Mit dem Linienbus starteten am Dienstag und Mittwoch im Stundentakt die Schüler und Lehrer des siebten Jahrgangs der IGS Sassenburg von Dannenbüttel nach Wolfsburg. Im Phaeno nahmen die Schüler am Workshop „Mathematik im Alltag“ teil, in dem sie sich mit der Cäsar-Verschlüsselung und alltäglichen Vorkommen der Mathematik auseinandersetzten. Sie erarbeiteten sich, welche Proportionen als schön empfunden werden, wie digitale Uhren arbeiten, Vermessungen im modernen Handwerk und betrachteten das exponentielle Wachstum anhand der Anzahl von Kugeln. Die Schüler hatten viel Spaß, aber der Höhepunkt war der Besuch der Phaeno-Ausstellung mit dem Bandgenerator, der im wahrsten Sinne haarsträubend war. Das Phänomen der abstehenden Haare werden die Schüler erneut in einem halben Jahr im Rahmen des NW-Unterrichts ausführlich beschreiben und erklären können. (Jün)

Aller Zeitung vom 29.08.2013

Aller Zeitung vom 24.08.2013

28. Hobby- und Kunstausstellung in der IGS Sassenburg - Noch sind Anmeldungen möglich (23.08.2013)

 

Die traditionelle Hobby- und Kunstausstellung der IGS -Sassenburg wirft bereits ihre Schatten voraus.

In diesem Jahr findet die Schau der Hobbykünstler vom 02. bis 03. November 2013 auf dem Gelände der IGS Sassenburg statt. Neu ist, dass der Förderverein der IGS diese Austellung organisiert. Auch, wenn bereits zahlreiche Anmeldungen vorliegen, können noch Stände vergeben werden. Anmelden können sich allerdings nur Gruppen oder Personen, die sich in ihrer Freizeit kreativ oder künstlerisch betätigen oder handwerkliche oder künstlerische Produkte herstellen. Gewerbliche Anbieter sind nicht zugelassen. Die Standgebühr beträgt wie in den Vorjahren 12 Euro pro laufenden Meter, die Tische für die Stände werden gestellt.

Das Anmeldeformular ist hier verfügbar. Die Anmeldung ist schriftlich an den Förderverein zu senden Eine Zusendung per E-Mail unter der Adresse vorstand(at)igs-sassenburg.de ist ebenfalls möglich.

Wer nicht den elektronischen Weg wählen möchte, kann das Formular telefonisch über die Rufnummer (01522)56 59 756 anfordern. Sollte das Gespräch einmal nicht persönlich entgegen genommen werden können, meldet sich der Anrufbeantworter. Damit erhält der Anrufer die Möglichkeit einen Rückrufwunsch zu formulieren. (CHR)

 

Aller Zeitung vom 22.08.2013

http://www.igs-sassenburg.eu/app/download/8168602495/Sch%C3%A4denPausenhalle22.8.2013.pdf?t=1377337111

Aller Zeitung vom 21.08.2013

Aller Zeitung vom 14.08.2013

Hoher Besuch an unserer Schule (13.08.2013)

Am heutigen Dienstag (13. August) durften wir die niedersächsische Kultusministerin Frau Frauke Heiligenstadt begrüßen, die sich für die Arbeit an der ersten IGS des Landkreises Gifhorn interessierte. Nicht nur Frau Ministerin Heiligenstadt, sondern auch der Bundestagsabgeordnete Hubertus Heil, Landtagsabgeordneter Detlef Tanke und die Kreisrätin Evelin Wißmann nahmen sich für eine offene Gesprächsrunde mit den Schülervertretern des 8. Jahrganges, sowie Teilen des Kollegiums Zeit. Auch eine Besichtigung des Anbaus stand mit auf dem 1 1/2 stündigen Besuchsprogramm der Kultusministerin.

Nicht nur Rolf Maskus, sondern auch die Schülervertreter bekamen auf ihre Fragen nach einer gebundenen Ganztagsschule, Unterstützung durch einen Schulsozialpädagogen und den Erweitungsbau für die zugesagte gymnasiale Oberstufe positive Signale von Seiten der politischen Vertreterinnen und Vertreter. Das freut uns natürlich sehr und lässt uns auf das kommende Schuljahr hoffen. (Jün)

Der neue 5. Jahrgang wurde eingeschult (09.08.2013)

Am heutigen Freitag den 09. August konnten wir zum vierten Mal einen neuen fünften Jahrgang begrüßen. Die 150 neuen Schülerinnen und Schüler wurden vom 6. Jahrgang mit einer Einschulungsfeier begrüßt. Unter den Programmpunkten waren sowohl deutsche wie auch französische Lieder, ein "Willkommen bei uns" als Akrostichon, eine Akrobatikeinlage, sowie ein Lehrerlied. Wir alle, die Patenklassen aus dem 6. Jahrgang, die Lehrerinnen und Lehrer und alle Mitarbeiter an der IGS Sassenburg freuen uns das neue Schuljahr mit unserem neuen 5. Jahrgang. (Jün)

LehrerInnen bilden sich in Erster Hilfe weiter (08.08.2013)

Noch eine Vorbereitung vor dem großen Ansturm: Am letzten Ferientag frischten ein Drittel unserer Lehrerinnen und Lehrer ihre Kenntnisse der Ersten Hilfe auf. (Pl)

Richtfest des neuen Schulgebäudes (28.06.2013)

Bei frühlingshaften Temperaturen fand heute das ursprünglich für Februar 2013 anvisierte Richtfest unseres Anbaus statt. Der anschließende Rundgang durch den Rohbau - geführt durch Herrn Linse und den Architekten - beeindruckte nicht nur durch die Dimensionen des Gebäudes. Es ergaben sich ganz andere Aussichten auf das Hauptgebäude, den Sportplatz und das Soccerfeld. Wir sind schon sehr gespannt auf die Einschulungsfeier 2014 in unserer neuen, großen Aula. (Jün)

Aller Zeitung vom 25.06.2013

Schulsportfest / Sportabzeichentag am 24.06.2013 (24.06.2013)

Am Montag wurde es an unserer Schule richtig sportlich. Alle Schüler machten beim Sportabzeichentag mit und gaben ihr Bestes, ein solches Abzeichen auch zu bekommen. Schließlich gab es noch den Wettkampf um die sportlichste Klasse jeden Jahrgangs, welchen natürlich alle gewinnen wollten. Für Motivation war also gesorgt. Nach dem morgendlichem Abkreiden der Bahnen und dem Aufbau aller Disziplinen eröffnete Herr Maskus den Tag. Die Laufkarten wurden ausgeteilt und alle stürmten zu den einzelnen Disziplinen. Egal ob beim Weitsprung, Ballwurf oder Sprint – Schlangen gab es überall. Nach einer Stunde wurde der Sprint schließlich für den Ausdauerlauf unterbrochen. Die Jahrgänge 2002 und 2003 durften mindestens zwei Runden um den Platz laufen und die Freude stand manchen Schülern förmlich ins Gesicht geschrieben.

 

Anschließend geht es über eine Stunde im normalen Takt weiter, das heißt Ball werfen, Weite wird gerufen oder Laufen und in eine Sandkuhle springen. Ist das für die Zukunft wirklich wichtig, fragten sich manche? Ja ist es, schließlich muss das Essen „verwertet“ werden. Für beides sorgte der WPK Geschichte. Dieser verkaufte Bratwurst im Brötchen, Kuchen und Getränke. An dieser Stelle ein besonderes Dankschön an Herrn Giere von der Bäckerei Meyer, der 250 Brötchen spendete.

Den Erlös wird dem Verein Katachel e.V. übergeben, der sich für die Kinder rund um Kundus in Afghanistan einsetzt.

 

Um 11 Uhr startete der nächste Ausdauerlauf. Und was passierte? Der Himmel öffnete binnen Sekunden seine Pforten. Während alle anderen schnell Richtung Mensa und Rotunde liefen, müssen unsere 800m -bzw. 1000m-Läufer durchhalten. So eine kostenlose Abkühlung kann auch erfrischend sein. Pünktlich zum Ende des einen Starts schloß der Himmel wieder seine Pforten und alles ging seinen normalen Weg. Die Schüler gaben mittlerweile ihre Ergebnisse zur Auswertung in der Mensa ab. Um 13 Uhr waren schließlich alle Schüler fertig, sowohl mit den Disziplinen als auch körperlich.

 

Und wer ist die sportlichste Klasse jeden Jahrgangs? Das Ergebnis gab es am letzten Schultag in der großen Rotunde. Alle Schüler trafen sich in der großen Rotunde, wo Herr Maskus und Herr Nowotschyn die Preise übergaben. Der Schulförderverein hatte dafür eigens einen beträchtlichen Betrag zur Verfügung gestellt – Danke an dieser Stelle!

Die Spannung stieg und mit 16 Medaillen hat im 7. Jahrgang die 7d gewonnen. Bemerkenswert dabei, dass die Mädchen 10 Medaillen holten. Im 6. Jahrgang gab es ein sehr knappes Rennen, was die 6c mit 13 Medaillen für sich entschied. Und im 5. Jahrgang gewann mit 15 Medaillen und nur aufgrund der mehr geholten Goldmedaillen die 5d. Glückwunsch an alle drei Klassen! Und natürlich auch an alle, die ein Sportabzeichen geschafft haben.

 

Am Ende wollen wir uns bei allen Helfern bedanken, so auch an Herrn Behr und seine HRS-Klasse, die tatkräftig den Hoch- und Weitsprung abnahmen. Außerdem nochmals ein herzliches Dankeschön für die Spenden. Wir freuen uns auf den nächsten Sportabzeichentag, den es im nächsten Schuljahr geben wird. (No)

Aller Zeitung vom 19.06.2013

Aller Zeitung vom 17.06.2013

Namibia in der IGS Sassenburg (15.06.2013)

Freitag, 14.06. 2013 an der IGS Sassenburg. Kinderarzt Dr. Wesemeier nahm den WPK Gesellschaftskunde des 6. Jahrganges mit auf eine Erkundungsreise nach Namibia.

Die Rechte der Kinder in aller Welt, so lautete in diesem Schuljahr das Hauptthema des Kurses Gesellschaftslehre. In diesem Zusammenhang wurde natürlich auch die Arbeit von Hilfsorganisationen betrachtet, die sich unter anderem auch für das Recht auf Bildung, Gesundheit und ein sicheres Zuhause einsetzen.

Dr. Wesemeier und seine Frau reisen selbst häufig nach Afrika und unterstützen in der Arbeitsgemeinschaft Namibiahilfe e.V. die Verteilung der gespendeten Hilfsgüter dort vor Ort.

 

Der Einladung der IGS Sassenburg folgte der Kinderarzt gerne und gestaltete einen spannenden Vortrag in Wort und Bild. Den roten Faden lieferte dabei der eigens von den Schülerinnen und Schülern im Unterricht erarbeitete Fragenkatalog. So konnte sichergestellt werden, dass sich alle in den dargebotenen Informationen wiederfinden konnten. Während des Vortrages neu auftauchende Fragen, wurden von Dr. Wesemeier geduldig und kurzweilig beantwortet.

Die Kids lernten, wie die Einwohner Namibias leben, wie sie den Alltag meistern und welche Erfolge hinsichtlich des Ausbaus von Schulen und Gesundheitseinrichtungen für das Land bereits zu verzeichnen sind. Sie sahen in den Bildern die bereits umgesetzten Verbesserungen, mussten aber gleichzeitig erfahren, dass Bildung in Namibia für zu viele Familien noch immer unerschwinglich ist. Die Kosten für Schulkleidung und Arbeitsmaterialien übersteigen einfach die finanziellen Möglichkeiten der Menschen.

Der WPK lernte, wie auf direkte und schnelle Art und Weise Schulen in Namibia unterstützt werden können. So sind Sachspenden jederzeit willkommen; halbe Blöcke oder solche mit nur noch wenigen freien Blättern, auch überzählige, schon benutze, Stifte oder andere noch verwendbare ältere Schulmaterialien können gesammelt und an die Arbeitsgemeinschaft Namibiahilfe e.V. weitergegeben werden. Es wurde dabei deutlich gesagt, dass es nicht darum geht, Sachspenden neu zu kaufen. Geben, was geht, sei die Devise.

 

Die Reaktion der Sassenburger Schülerinnen und Schüler erfolgte postwendend: Eine freiwillige Sammelaktion. Nur das wurde gegeben, was ohne persönliche Beeinträchtigung zu entbehren war. Also ein halber Bleistift war genauso willkommen, wie ein nicht völlig aufgebrauchter Block. Am letzten Ferientag konnte so eine wohlgefüllte Kiste der Arbeitsgemeinschaft Namibiahilfe e.V. überreicht werden. Vielen Dank! (Fu)

Wolfsburger Allgemeine Zeitung vom 11.06.2013

Newslettersystem online! (29.05.2013)

 

Heute wurde ein Newslettersystem an unserer Schule eingeführt. Jeder Interessierte kann sich nun für unseren Newsletter eintragen und erhält mehrmals pro Schuljahr aktuelle Informationen aus der Schule. alle Schülerinnen und Schüler erhalten den Newsletter automatisch an ihre iserv-Emailadresse. (Mz)

Eindrücke von der Klassenfahrt des 6. Jahrgangs nach Borkum (15.05.2013)

Seit Montag, den 13.05.2013 ist der 6. Jahrgang auf der Nordseeinsel Borkum und genießt die erste gemeinsame Klassenfahrt. Auf die Schülerinnen und Schüler warten viele interessante Aktivitäten, wie eine Wattwanderung, eine Radtour und Teamtrainings. Darüber hinaus stehen eine Disco, ein Stadtausflug nach "Borkum-City" sowie weitere tolle Aktivitäten auf dem Programm. Hier finden Sie eine täglich aktualisierte Fotogalerie. (Mz)

14.05.2013

15.05.2013

16.05.2013

Leseprojektwoche Jahrgang 7 (03.05.2013)

Der Vorlesetag am 16.04.13 diente als Auftakt zu unserer diesjährigen Leseprojektwoche. Dieses Mal konzentrierte sich der 7. Jahrgang auf diskontinuierliche Texte, also auf Diagramme, Schaubilder und Ähnliches, wie wir spätestens jetzt alle wissen. Als eine sinnvolle Vorbereitung auf unsere jahrgangseigene Umfrage wurden in den darauffolgenden Tagen fleißig Diagramme aller Art analysiert, ausgewertet und gezeichnet – und wieder von vorne gezeichnet, denn schließlich ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Am Donnerstag entwarf jede Klasse einen eigenen Fragebogen mit je 10 Fragen und Antwortalternativen zu ihrem zugeordneten Themenbereich. Untersucht wurden folgende Bereiche aus der tagesaktuellen Thematik „Mediennutzung“: Printmedien, Computerspiele, Fernsehen, Internet und Handynutzung. Nach vielen Besprechungen und Abstimmungen innerhalb der Tischgruppen und der jeweiligen Klasse waren am Ende des Tages 5 Fragebögen eingetippt und fachmännisch editiert, druckreif und bereit zur Durchführung. Am Freitagmorgen war es dann soweit: Die Boten aus den einzelnen Klassen flitzen durch die Gänge mit Stapeln von bunten Fragebögen, denn jede Klasse hatte der Übersicht halber eine eigene Fragebogenfarbe. Jeder Schüler des Jahrganges beantwortete nun jede Frage anonym -mit Angabe des Geschlechts und des Alters. Nachdem die Fragebögen ihren Weg zurück in die entspreche Klasse gefunden hatten, ging es ans Auswerten. Herkömmlich mit Strichliste angefangen, nutzten wir auch den Computer als Hilfsmittel, um die Ergebnisse zu dokumentieren. Jetzt brauchten wir die Fertigkeiten, die in den vorangegangenen Tagen geübt worden waren, denn eine sinnvolle Form der Darstellung musste pro Frage entschieden und umgesetzt werden. Dass dies in mühevoller Kleinarbeit mit viel Kreativität und Engagement gelungen ist, konnte man am Mittwoch, den 24.4.13 in den Klassenräumen des 7. Jahrganges sehen. Überall hingen Plakate mit Diagrammen und anderen Auswertungsergebnissen aus der jahrgangseigenen Umfrage. In bunten Farben gestaltet standen nun die Ergebnisse zur inhaltlichen Interpretation bereit! Besonders die Unterschiede zwischen Mädchen und Jungen im Umgang mit den Medien waren ein interessanter Punkt zum Analysieren und Schlüsse ziehen. Ein weiterer Schwerpunkt nach der grafischen Umsetzung war schließlich das mündliche Präsentieren der Ergebnisse. Dazu haben uns die Eltern Gelegenheit gegeben, indem sie zahlreich unser Lesefest am 24.4.13 besucht haben und mit viel Interesse und Geduld den Ausführungen an unseren „Projektständen“ gefolgt sind. Belohnt wurden alle Besucher und natürlich auch die Schülerschaft durch leckeren Kuchen und heißen Kaffee! Vielen Dank allen Beteiligten für ein tolles Projekt und ein gelungenes Fest! (Gra)

Schüler des 7. Jahrganges haben sich zum Schulsportassisstenten ausbliden lassen (30.04.2013)

Vom 23. bis 27. April 2013 haben sich Schülerinnen und schüler des 7. Jahrganges unter Leitung von Axel Hennecke zum Schulsportassistenten ausbilden lassen. Die 15 engagierten Schüler können nun ab nächstem Schuljahr die Leitung einer eigenen Arbeitsgemeinschaft übernehmen.

Wir gratulieren Pascal Hubrich (7a), Yannic Meyer (7a), Daniel Niebuhr (7b), Elias Genähr (7b), Ann-Christin Habel (7b), Chantal Heilmann (7b), Sander Schuchard (7c), Tilman Mai (7c), Taeike Hohmann (7c), Antonia Mix (7d), Marieke Blücher (7d), Alessia Koch (7d), Justin Wolfgramm (7d), Julius Brune (7e) und Henrik Paasche (7e) zur erfolgreichen Teilnahme! (Mz)

Braunschweiger Zeitung vom 27.04.2013

Aller Zeitung vom 25.04.2013

Lesefest am 24.04.2013 (26.04.2013)

Das Lesefest war ein voller Erfolg. Bei schönstem Wetter präsentierten die Schüler den Besuchern die Ergebnisse der Leseprojektwoche. Für das leibliche Wohl sorgten die Eltern und der Förderverein mit Kuchenspenden. (Mz)

Impressionen von der Leseprojektwoche (23.04.2013)

Während der Lesewoche (16.4. - 24.4.2013) setzten sich die Schülerinnen und Schüler des 5. Jahrganges handlungsorientiert mit dem Buch "Die Sonne bleibt nicht stehen" auseinander. Das Buch spielt in der Steinzeit. Entsprechend entstanden während der Woche Produkte zur Thematik Steinzeit, wie z. B. Modelle von Waffen, Wohnhöhlen, Modelle von Häusern der Jungsteinzeit, Speisekarten oder getöpferte Gefäße. Zum Inhalt des Buches wurden Sketche einstudiert, Interviews geführt oder als Klassenprojekt der "Rote Faden" des Buches gestaltet. Im Vorfeld der Leseprojektwoche begaben sich die Fünftklässsler auf eine Erkundungstour durch die Gifhorner Bibliothek, bei der sie viele Interessante Bücher fanden. (SB)

 

Alle Jahrgänge arbeiten an verschiedenen Präsentationen von Jugendbüchern ihrer Wahl. Im gesamten Gebäude wird geplant, geprobt, vorbereitet und erarbeitet. Es herrscht eine tolle Atmosphäre und wir sind schon alle gespannt auf die Ergebnisse, die am Mittwoch auf dem Lesefest vorgestellt werden! (Fe)

Sozialtraining 5. Jahrgang (20.04.2013)

 

Anfang April war der 5. Jahrgang zu Gast im NEST (Naturerkundungsstation) in Wolfsburg. Dort absolvierten die 5. Klassen an jeweils einem Vormittag ein Sozialtraining. Die Schülerinnen und Schüler mussten in verschiedensten Übungsformen ihre soziale Kompetenz unter Beweis stellen. Dazu gehörte z. B. die Führung einer blinden Gruppe durch das Dickicht des Waldes oder das gemeinsame Erreichen des Sommerlagers einer Großfamilie, dessen Weg über den Niedrigseilgarten mit geringen Hilfsmitteln führte. Natürlich kam der Spaß nicht zu kurz. In der Pause wurden die einheimischen Tiere des Waldes bewundert, die es zahlreich in Vitrinen im NEST zu bestaunen gab. Die meisten Aufgaben wurden gelöst. So manch einer hat seine Mitschüler von einer bis dahin unbekannten Seite kennen gelernt. Nun gilt es die Erfahrungen in den Unterricht zu integrieren. (Bau)

Jugend trainiert für Olympia – Kreisentscheid Fußball (19.04.2013)

Am Dienstag und Mittwoch vertraten drei Fußballteams unsere Schule beim Kreisentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in Gifhorn. Nach sehr kurzer gemeinsamer Vorbereitungszeit in der Schule starteten die Jungen aus den Jahrgängen 1999 und 2000 am Dienstag ins Turnier. Im ersten Spiel nutzte Jannik Stickling die erste von zwei Torchancen zur Führung gegen den Favoriten und die Mannschaft verteidigte diese Führung aufopferungsvoll bis zum Spielende. Trotz herausragender Paraden von Alexander Winter konnte das Weiterkommen im zweiten Spiel leider nicht vorzeitig besiegelt werden. Das Ziel für das letzte Spiel war ein 7:0 Sieg, denn damit wäre die Mannschaft Turniersieger geworden und hätte zum Bezirksentscheid antreten dürfen. Zur Halbzeit stand es 4:0, am Ende des Spiels wurde es ein 6:0. Die letzten 10 Minuten konnten leider nicht genutzt werden, um das entscheidende Tor zu schießen. Latte, Pfosten und natürlich der Schiedsrichter, welcher zwei deutliche Elfmeter an unsere Jungs verweigerte, verhinderten den Sieg und die Teilnahme auf höherer Ebene. Dennoch einen großen Glückwunsch an alle Spieler zum tollen 2. Platz!

 

Am nächsten Tag waren die Mädchen (Jahrgänge 1999 und 2000) sowie die Jungen aus den Jahrgängen 2001 und 2002 an der Reihe. Die Mädchen sahen sich einer Übermacht von Vereinsspielerinnen gegenüber und erreichten dennoch den 3. Platz im Turnier! Herzlichen Glückwunsch! Bei den Jungen wirbelten Lennart Keil und Merlin Hanse die gegnerischen Teams durcheinander. In einem Spiel konnte sogar ein 3-Tore-Rückstand egalisiert werden. Am Ende reichte es leider trotzdem nicht für das Treppchen. Aber nächstes Jahr kommen wir wieder!

 

Vielen Dank an Herrn Vollmer und Herrn Nowotschyn für die Vorbereitung sowie die Betreuung vor Ort. Ein besonderer Dank geht außerdem an den Vater eines Spielers, Herrn Benecke, welcher unsere Mannschaft mit einem Satz Fußballkleidung unterstütze. (Fre)

Förderverein sponsert Schultrikots (19.04.2013)

Der Fachbereich Sport hat Schultrikots angeschafft, welche bei Sportwettkämpfen, anderen Wettbewerben sowie öffentlichen Veranstaltungen zum Einsatz kommen sollen. Die ersten Schüler konnten unsere Schule bereits am Dienstag und Mittwoch beim Kreisentscheid Fußball „Jugend trainiert für Olympia“ in einheitlicher Kleidung vertreten. Der Förderverein sponsert die Erstanschaffung der T-Shirts, wobei momentan 45 Stück zur Verfügung stehen und darauf warten, getragen zu werden. Vielen Dank an den Förderverein! (Fre)

Startschuss zur Projektwoche "Lesende Schule" (16.04.2013)

Mit 27 unterschiedlichen Vorlesestationen starteten heute alle Schüler und Lehrer in die jährliche Projektwoche. Bunt und abwechslungsreich wie immer war das Angebot der Vorleserallye: Neben Gurkenkönigen, schrumpfenden Lehrerinnen und dem guten alten Robinson, gellte ein Hilfeschrei aus der Chemie und Zombies hielten plötzlich Einzug ins Schulgebäude.

 

Die ganz interessierten Schüler waren schon ganz schnell in ihrem Vorleserraum, um sich die Materialien unter anderem rund um das Thema Straßenkinder anzugucken. Danach wurde in einer Vorlesestation aus dem Buch "Ururi und die Straßenkinder" vorgelesen und über das unterschiedliche Leben gesprochen.

Wir hoffen, dass alle Beteiligten ihren Spaß hatten und bedanken uns insbesondere bei Frau Jander und Frau Walter aus der Klasse 5e für ihr Mitwirken.

 

Weiter geht's jetzt bis zum kommenden Dienstag mit den unterschiedlichen Projekten in den Jahrgängen. Was da genau passiert und was alles "gelesen" wurde, kann man sich dann am Mittwoch, den 24.04.2013 ab 11.00 Uhr auf unserem Leseabschlussfest ansehen. Unterstützen werden uns an diesem Tag der Förderverein der IGS Sassenburg, die Buchhandlung Ullrich, die Stadtbücherei Gifhorn und viele, viele helfende Hände aus der Elternschaft.

Hierzu laden wir alle Interessierten ganz herzlich ein. (Ebe, Roh)

Neuigkeiten von Frau Danne! (09.04.2013)

Tolle Neuigkeiten von Frau Danne! Am 26.03.2013 kam Töchterchen Mariella Leni zur Welt. Bei der Geburt wog sie 3740 g und war 54 cm groß. Herzlichen Glückwunsch! (Mz)

Piñatas in der IGS (15.03.2013)

Bereits im Anfangsunterricht Spanisch werden neben dem Erlernen der Sprache auch kulturelle Besonderheiten der spanischsprachigen Länder vermittelt.

 

Ein Beispiel hierfür ist sind Piñatas, die anlässlich von Geburtstagen gebastelt oder gekauft werden. Eine Piñata ist eine bunte Figur, die aus Pappe und buntem Papier gebastelt besteht, und mit Süßigkeiten gefüllt ist. Sie wird mit einem Band an der Zimmerdecke befestigt, damit das Geburtstagskind und die Gäste mit verbunden Augen und einem Stock gegen die Figur schlagen können, so dass die Süßigkeiten herausfallen. (Ben)

 

Wer mehr über Piñatas wissen möchte, kann sich hier informieren.

Kindheit in einem Großfamilienverband (15.03.2013)

Gebannt lauschte fast der komplette Jahrgang 6 dem bildgestützten Vortrag von Frau Sybille Schnehage, die aus erster Hand über das Leben der afghanischen Kinder in der Nähe von Kunduz berichtete. Dabei ging es nicht nur um die afghanischen Großfamilien, sondern auch um die Schulbildung, die Lebensverhältnisse und Widrigkeiten mit denen die Menschen  in Afghanistan zu kämpfen haben.
Geduldig wurden die unzähligen Fragen der Schülerinnen und Schüler der Wahlpflichtkurse zum Thema Kinderrechte von Frau Schnehage beantwortet, sodass die Schülerinnen und Schüler einen persönlichen Eindruck der ehrenamtlichen Arbeit von Frau Schnehage und ihres Vereins Katachel erhalten konnten.
Als kleines Dankeschön überreichten Schülervertreter am Ende Geldspenden für den Verein Katachel. (Jün)

 

Hier sehen Sie einige Impressionen von Frau Schnehages Arbeit:

Weitere Informationen zur Arbeit des Vereins Katachel finden Sie hier.

Neuigkeiten von Frau Schott! (05.03.2013)

Frau Schott hat ein gesundes Töchterchen zur Welt gebracht! Florentine Schott wurde am 14.02.2013 um 7:13 Uhr geboren. Bei der Geburt wog sie 3655g und war 51cm groß. Mal schauen, wann Florentine an unsere Schule kommt... (Mz)

Die Gesellschaftslehre WPKs Klasse 6 zeigen ihr Können (22.02.2013)

 

Am 22.02.13 präsentierten die drei Wahlpflichtkurse Gesellschaftslehre ihre vielfältigen Gruppenergebnisse zum Thema Kinderrechte. In Rollenspielen, Powerpoint-Präsentationen, auf Wandzeitungen und anhand von erstellten Minibüchern stellten sich die Kurse ihre Ergebnisse gegenseitig vor. Dabei halfen auch die erst kürzlich erfolgten Methodentage mit dem Thema "Präsentieren".

Als nächstes erwarten wir Besuch von Experten, die über die Arbeit in Hilfsprojekten in Afghanistan, Kolumbien und Namibia berichten werden. (Jün)

 

Kickertisch für IGS Schüler (18.02.2013)

 

Der Förderverein hat für die Schülerinnen und Schüler der IGS einen weiteren Kickertisch angeschafft, der freudig von den Kindern eingeweiht wurde. Weitere Infos finden Sie im zugehörigen Zeitungsartikel: (Mz)

Rosenmontagsparty des 5. Jahrgangs (11.02.2013)

Feste soll man feiern wie sie fallen - frei nach diesem Motto organisierte der 5. Jahrgang am Rosenmontag, den 11.2.2013 eine zünftige Faschingsfeier. Jede Klasse hatte sich dazu etwas einfallen lassen. Es wurden Spiele angeboten, Popcorn und Waffeln gebacken, Frucht- und Milchcocktails gemixt und Faschingsmasken gebastelt. Natürlich gab es auch eine Disco mit zünftigen Einlagen. Die Milch für alle 5. Klassen hat übrigens Bauer Banse spendiert, dem wir an dieser Stelle herzlich danken wollen. Es war einfach super lecker!!! Die Klasse 5c hatte sogar extra ein Programm einstudiert, dass zu zwei festen Zeiten von den Mitschülern bestaunt werden konnte. Spätestens nach der Polonäse, die durch das gesamte Schulgebäude führte, wussten auch alle anderen Jahrgänge und die Haupt- und Realschule, das an diesem Tag auch Fasching war. (Bau)

 

Informationsabende für interessierte Eltern (10.01.2013)

 

Wie im letzten Jahr finden auch in diesem Jahr Informationsabende für Eltern statt, die ihre Kinder an der IGS Sassenburg anmelden möchten. Die Infoabende finden in verschiedenen Ortschaften an den folgenden Terminen statt:

13.02.2013 in der GS Wesendorf (19.00 Uhr)
19.02.2013 in der Grundschule Ehra-Lessien (19.00 Uhr)
20.02.2013 in der Grundschule Wittingen (19.00 Uhr)
25.02.2013 in der Grundschule Hankensbüttel (19.30 Uhr)
27.02.2013 in der IGS Sassenburg (19.00 Uhr)

Auf den Infoabenden informieren wir z. B. über unsere pädagogischen Konzepte und verschiedene organisatorische Aspekte unserer Schule. Natürlich erhalten Sie hier auch die Gelegenheit, Ihre Fragen zu stellen.

Broschüre zum AG-Angebot im 2. Halbjahr steht zum Download bereit (01.01.2013)

 

Die Broschüre zum AG-Angebot im 2. Halbjahr kann an dieser Stelle ab sofort heruntergeladen werden.

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Newsletter" an newsletter(at)igs-sassenburg.de.

Unsere Schule in der Presse

 

Lesen Sie hier die neuesten Presseberichte über unsere Schule!

Quicklinks:

IServ Zugang

 

 

 

GiroWeb Anmeldung

etwork-wob.de/

Der Vertetungsplan für Schüler:

Der Vertretungsplan für Lehrer: