Alle News von 2015

Aller Zeitung vom 08.12.2015

Diese und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Aller Zeitung vom 05.12.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Verkehrserziehungstag für den 6. Jahrgang (02.12.2015)

Vor den Herbstferien besuchte Herr Kubsch von der Polizeidirektion Gifhorn den 6. Jahrgang und hielt einen spannenden Vortrag zum Thema Verkehrssicherheit. Die Schüler wurden darüber informiert, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten sollen und bekamen auch einen Einblick in die Arbeit der Polizei. (Hir)

Braunschweiger Zeitung vom 30.11.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Bustraining für den 5. Jahrgang (26.11.2015)

Am 24.11. und 26.11. waren wieder 3 Mitarbeiter der VLG zu Gast an unserer Schule. Sie führten mit dem 5. Jahrgang ein Busfahrtraining durch, das in 2 Phasen aufgeteilt war:
Zunächst lernten die Schüler an den PCs die Elektronische Fahrplanauskunft EFA kennen. Sie bekamen eine Einführung in deren Nutzung und können nun selbstständig in Erfahrung bringen, wann sie mit welcher Buslinie ihr Wunschziel erreichen können.
Anschließend hieß es für die Klassen: Raus zur Bushaltestelle. Hier wurde das Verhalten am und im Bus thematisiert: Warum ist die gelbe Linie so wichtig? Welche Infos enthält eine Busfahrkarte und wie entwerte ich sie richtig? Welche Regeln gelten beim Einsteigen in den Bus? Wie verhalte ich mich im Bus? Alle diese Fragen wurden nicht nur in der Theorie besprochen, sondern auch in der Praxis erprobt. Die Fünftklässler erlebten in einer Probefahrt eine Vollbremsung mit und bekamen auch die Fliehkräfte beim Fahren in Kurven und Kreisverkehren zu spüren. Für die gefährlichen Situationen dienten Wasserkanister als Personen-Attrappe. Die Schüler sahen an den Wasserkanistern mit an, was passieren kann, wenn man sich bei einer Vollbremsung nicht richtig festhält oder wenn man beim Drängeln am Bus vor die gelbe Linie und somit vor den Bus gerät. Die kaputten und geplatzten Wasserkanister brachten doch einige Schüler zum Nachdenken.
Wir hoffen, dass dieses anschauliche Bustraining möglichst viele Schüler zu einem verantwortungsvollen Verhalten am und im Bus motiviert. (Pro)

Aller Zeitung vom 24.11.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Aller Zeitung vom 23.11.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Völkerballtunier des 5. Jahrgangs (20.11.2015)

Am 19. November 2015 fand im fünften Jahrgang das traditionelle Völkerballtunier statt. Insgesamt 10 Teams bewiesen sportlichen Ehrgeiz, eine starke Wurfhand und Teamgeist. Den Sieg fest im Blick, gaben alle Teams in spannenden Spielen ihr Bestes und wurden dabei von ihren Mitschülern eifrig angefeuert. Schließlich brachte die Gesamtauswertung aller Spiele die Siegermannschaften hervor: Den dritten Platz belegte die Mannschaft „The Winners“ der Klasse 5a, den zweiten Platz belegte die Mannschaft „005d“ der Klasse 5d. Als Sieger ging die Mannschaft „Die Zerstöra“ der Klasse 5a hervor. Sie können sich nun über einen neuen Bundesliga-Fußball freuen.
Wir gratulieren dem gesamten 5. Jahrgang zu den tollen sportlichen Leistungen und bedanken uns herzlich bei den Organisatoren des Völkerballturniers und unseren FSJlern, die uns bei der Durchführung des Turniers eifrig unterstützt haben. (Pro)

Paris im Herbst 2015 (20.11.2015)

Die Ereignisse in Paris haben auch uns bewegt und betroffen gemacht, weshalb wir uns die Zeit nahmen, mit den Kindern darüber zu sprechen. Die Schule hat sich am Montag selbstverständlich an der europaweiten Schweigeminute für die Opfer beteiligt. Besonders unser Französischkurs der 10. Klasse, der vor kurzem selber die französische Hauptstadt besucht hat, ist von den Ereignissen bestürzt. Hier sind ein paar Eindrücke unserer Schüler von der Stadt der Liebe. Nous sommes Paris! (FSM)

30. Hobby- und Kunstausstellung in der IGS Sassenburg (04.11.2015)

Die 30. Hobby- und Kunstausstellung in der IGS Sassenburg, Hauptstraße 110, Westerbeck, öffnet am kommenden Wochenende ihren Toren. Zahlreiche Hobbykünstler zeigen kunsthandwerkliches von A-Z, weihnachtliche Dekoration, Geschenkartikel, modische Accessoires, Floristikartikel u.v.m.. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.
 
Die Öffnungszeiten sind am Samstag, dem 07. November von 14:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, dem 08. November in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr. Für Kinder ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen 1,00 Euro. (CHR)

Ein Apfelbaum für den neuen 5. Jahrgang (21.09.2015)

Der 11.09.2015 war ein besonderer Tag für unseren neuen 5. Jahrgang. Es war nicht nur der Abschluss der Eingangsphase und der Tag des Sommerfestes, sondern auch der Tag, an dem endlich der Jahrgangsbaum auf dem Schulhof gepflanzt wurde.
Der Apfelbaum wurde dem 5. Jahrgang auf der Einschulungsfeier vom Förderverein der Schule überreicht. Beim Pflanzen waren nicht nur unsere 133 Fünftis, sondern auch ein großer Teil der Elternschaft anwesend. Sie nutzten den letzten Tag der Eingangsphase, um in die Klassen hineinzuschnuppern und sich einen Eindruck davon zu verschaffen, was die Fünftklässler während der ersten Schulwoche alles erlebt und bearbeitet haben. Am Ende brachten Schüler aus allen 5 Klassen noch Klassenäpfel an dem Baum an, auf denen alle Schüler und Lehrer unterschrieben haben. Ab der nächsten Woche wird noch eine Steintafel den Baum schmücken.
Wir hoffen, dass unser Jahrgangsbaum schnell Wurzeln schlägt, groß und standfest wird und schon bald viele Früchte tragen wird. (Pro)

Aller Zeitung vom 17.09.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Die Einschulung des neuen 5. Jahrganges (09.09.2015)

Am 4. September 2015 war es wieder soweit. Die IGS Sassenburg begrüßte ihre 133 neuen Schülerinnen und Schüler mit der Einschulungsfeier des neuen 5. Jahrgangs.

 

Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm bot tolle Tanz-, Gesangs- und Schauspielbeiträge, die vom 6. Jahrgang, vom WPK Musiktheater 7 und vom Französischchor aufgeführt wurden. Zudem traten die Lehrerband „The Educators“ und die Lehrerinnen und Lehrer des 5. und 6. Jahrgangs mit dem Lehrerlied auf. Der Förderverein unserer Schule übergab auch in diesem Jahr dem 5. Jahrgang einen Apfelbaum, der in der Einführungswoche gemeinsam mit allen Fünftis auf dem Schulgelände eingepflanzt wird.

 

Nach Begrüßungsworten durch den Gesamtschuldirektor Rolf Maskus und die Jahrgangsleiterin Lydia Probst war es endlich soweit, die neuen Schülerinnen und Schüler wurden ihren Klassen zugeteilt und sind gemeinsam mit den Tutoren erstmals in ihre neuen Klassenräume gegangen. Während sich die Schüler dort kennenlernen konnten, waren die Eltern und Gäste zum Kaffee- und Kuchenbuffet eingeladen, das von den Eltern des 6. Jahrgangs vorbereitet wurde.

 

Ein Dank geht an dieser Stelle an alle fleißigen Helfer und Organisatoren, die an der Ausrichtung der Einschulungsfeier beteiligt waren.

 

Wir wünschen unseren neuen Schülerinnen und Schülern nun einen tollen Start an der IGS Sassenburg und viel Erfolg und Durchhaltekraft beim Erreichen ihrer persönlichen Ziele. (Pro)

 

Ein Theatervormittag (31.08.2015)

Am Dienstag, den 14. Juli fuhren der WPK Musiktheater aus dem 7. Jahrgang und der WPK Darstellendes Spiel aus dem 9. Jahrgang zusammen nach Braunschweig, um Theaterluft zu schnuppern. Los ging es mit einer Theaterführung im Großen Haus des Staatstheaters. Besonders beeindruckte der riesige Herrenfundus unterm Dach. Dort gab es von Gehrock bis Glatze alles zu finden. Einmal auf der unglaublich großen Bühne zu stehen und ins Publikum zu schauen ließ bei einigen Schülern auch schon das Lampenfieber ansteigen.
Anschließend besuchten wir die Schülervorstellung von Giuseppe Verdis Oper „Ein Maskenball“ auf dem Burgplatz, für die wir dank Frau Unruhs Engagement Karten gewonnen hatten. Die besondere Stimmung der Open-Air-Bühne wurde durch den Nieselregen nur leicht getrübt. Auch die Sänger und Schauspieler ließen sich nicht ablenken. Die Perücken wurden unter Klarsichtfolie geschützt und die durchsichtigen Regenmäntel über die wertvollen Kostüme gezogen – und weiter ging die Vorstellung. Ein professioneller Schauspieler lässt sich auch einen Sturz auf dem nassen Bühnenboden nicht anmerken und bindet ihn gekonnt in das Spiel ein. (Kas)

Das ist Chemie! (22.07.2015)

Nachdem die IGS Sassenburg im Jahr 2014 den Schulpreis bei dem Wettbewerb „Das ist Chemie!“ gewonnen hat, haben im Jahr 2015 wieder 24 Schülerinnen und Schülern an dem Wettbewerb teilgenommen. Auch in diesem Jahr hat die IGS Sassenburg wieder ein gutes Ergebnis erzielt.

Von den 24 Schülerinnen und Schülern haben 19 erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen und erhalten eine Urkunde. Vier Schülerinnen, nämlich Svenja C. (8b), Giulia M. (9c), Lena A. (9e) und Vivien P. (9e), haben sehr erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen und erhalten neben der Urkunde einen Büchergutschein und eine gravierte Pinzette.

Milena F. (9e) hat wie im letzten Jahr sehr erfolgreich an dem Wettbewerb teilgenommen und ihr Beitrag verdient wieder einmal besondere Anerkennung. So wurde sie zur Preisverleihung nach Hannover auf die Ideenexpo eingeladen. Zusätzlich hat sie auch den Schülersonderpreis des Wettbewerbs „Das ist Chemie!“ gewonnen. Dieser Sonderpreis wird an zwei von 1149 Schülern vergeben. Milena darf durch den Gewinn an einem einwöchigen Seminar im Experimentallabor des Fördervereins der Chemieolympiade in Kooperation mit der Universität Mainz teilnehmen. Das Experimentallabor findet einmal im Jahr statt, es werden jeweils zwei ausgezeichnete Schüler pro Bundesland eingeladen. Die Schüler experimentieren und forschen nicht nur, sie erhalten auch einen umfassenden Einblick in universitäre Arbeit, sie können auch die Labore weiterer Arbeitskreise der Universität Mainz und des Max-Planck-Instituts besichtigen. (Pi)

Jahrgangsfahrt des 6. Jahrgangs auf die Insel Sylt
(22.07.2015)

Der 6. Jahrgang ist in der Woche vom 22.06.-26.06.2015 auf die Insel Sylt gefahren und hat dort eine wunderschöne Woche verbracht. Von Wattwanderungen, Besuch des Aquariums, Shoppen in Westerland bis hin zu Schiffsfahrten zu den Seehundsbänken bei Hörnum war alles dabei. Die Sonne war unser Reisebegleiter, weshalb viele Schüler und Schülerinnen in der Nordsee baden waren. Wir freuen uns auf die nächste Jahrgangsfahrt! (Gru)

Aller Zeitung vom 18.07.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Beim Berufsvorbereitungsseminar in Duderstadt (13.07.2015)

Der 9. Jahrgang hat einen wichtigen Schritt für die Berufsvorbereitung absolviert. Eine Woche ging es nach Duderstadt in das Jugendgästehaus, um dort von externen Moderatoren in Sachen Bewerbung und vor allem Bewerbungsgespräch geschult zu werden. Am Montag, 22. Juni ging es mit drei Bussen los und nach knapp zwei Stunden wurde das Ziel in Duderstadt erreicht. Nach einer kurzen Einweisung durch die Herbergsleitung wurden die Zimmer bezogen und nach einem gemeinsamen Mittagessen ging es in den fünf Klassen auch schon los. Bewerbungsanschreiben hatten die Schüler während des Unterrichts schon vorbereitet und so waren sie vorbereitet, um sich der Bewerbung zu stellen. Die richtige Kleiderwahl wurde für den Anlass im Vorfeld besprochen und so sah man recht schnell, wer unmittelbar vor seinem Bewerbungsgespräch stand. Alles war nur zur Übung, dennoch war die Anspannung und Nervosität überall zu spüren. Darüber hinaus haben die Klassen alle auch ein Assessment durchlaufen, in dem sie sich zum einen in der Gruppe, aber auch alleine beweisen mussten.
Das Fazit nach einer Woche war für alle sehr positiv. Von den Moderatoren erhielten die Schüler und Schülerinnen viel Lob. Das freute natürlich auch uns Lehrkräfte. Als es dann auch noch hieß, dass in jeder Klasse nahezu alle die Bewerbungsgespräche mit Bravour gemeistert haben, gab es noch mehr Ansporn und alle fühlen sich nun deutlich besser auf die Realität der Arbeitswelt vorbereitet. Eine wirklich gelungen und tolle Veranstaltungswoche! (Vol)

Ein weiterer Meilenstein ist erreicht! (10.07.2015)

Am Do., 9.7.15 stand ein weiterer Meilenstein für die IGS Sassenburg an. Die ersten Schüler haben unsere Schule nach der 9. Klasse verlassen. Herr Maskus und Herr Vollmer fanden die passenden Worte für die Schüler und der WPK-Musiktheater, die Klasse 5c und die Chor-AG geleitet von Frau Kasten hatten einen passenden Auftritt vorbereitet. Der gesamte Jahrgang verabschiedete die Schüler in der Mensa mit viel Applaus. Ein Großteil der Schülerinnen und Schüler wird eine Berufsbildenden Schule in Gifhorn besuchen, um dort den nächsten Schritt in die berufliche Zukunft zu bestreiten. Ein Schüler hat sogar schon einen Ausbildungsvertrag unterschrieben. Insgesamt haben uns 8 Schülerinnen und Schüler verlassen und wir wünschen allen viel Erfolg für die weitere Zukunft. (Vol)

Aller Zeitung vom 10.07.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Aller Zeitung vom 02.07.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Aller Zeitung vom 27.06.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Eine kurze Anmerkung: Die Bläserklasse kann leider noch nicht zum neuen Schuljahr 2015/2016 starten. Wir hoffen auf einen Start im Schuljahr 2016/2017.

Englischunterricht nochmal anders: Sprachendorf für 7. und 8. Klässler:

(Aller Zeitung 17.06.20215)

Den Artikel als Download finden sie hier.

Und hier noch ein paar Impressionen vom Sprachendorf:

Englischunterricht einmal anders: Schultheater in englischer Sprache (01.06.20215)

Mit dem Stück „We Love Gary“ gastierte das „White Horse Theatre“ an der IGS Sassenburg und sorgte für Abwechslung und Lebendigkeit beim Sprachenlernen.

 Das komplett in englischer Sprache dargebotene Stück handelt von zwei Mädchen, die unbedingt ihrem Idol, dem Popstar Gary, nahe sein wollen. Mit einer Lüge brechen sie von zu Hause auf und setzen leichtsinnig handelnd alles daran, ihren idealisierten Star kennenzulernen. Als sich ihnen schlussendlich diese Möglichkeit bietet, treffen ihre überhöhten Erwartungen mit dem realen Gary zusammen, der nur allzu gewöhnlich ist und keineswegs ein Idol sein möchte.

Die Darsteller, die auch die Schüler in das Geschehen einbezogen, agierten mit viel Energie und verliehen so den Figuren große Lebendigkeit, was ihnen mit reger Aufmerksamkeit und allgemeiner Heiterkeit der Achtklässler gedankt wurde. Selbst wenn am Schluss noch Hemmungen bestanden, sich „in English“ mit Fragen an die Schauspieler zu wenden, besteht kein Zweifel darin, dass diese Art von Englischunterricht gern angenommen wird und darüber hinaus effektiv zur Schulung des Hörverstehens und natürlich auch des Sehverstehens beiträgt. (Bo)

Im Anschluss an "We love Gary" gab es für den 9. Jahrgang das Stück "Oliver Twist" von Charles Dickens:

Wolfsburger Zeitung vom 22.05.2015

Den Artikel als Download finden sie hier.

Schnuppernachmittag 2015 (13.05.2015)

Wie jedes Jahr fand auch in diesem Jahr ein Kennenlernnachmittag für die neuen 5. Klässler statt. Zusammen mit ihren Eltern konnten Sie einen Nachmittag lang die Schule erkunden. Unsere jetzigen 5. Klässler haben eigenständig eine Führung ausgearbeitet und hiernach einzelne Gruppen von 4. Klässlern zusammen mit ihren Eltern durch die Schule geführt.

Anfangs- und Endstation war das Elterncafé für das es zahlreiche Kuchenspenden und tatenkräftige Unterstützung beim Verkauf unserer Eltern gab. Gleichzeitig konnten sich hier die neuen und „alten“ Eltern über die IGS austauschen. Die Einnahmen aus dem Café gehen in unsere Jahrgangskasse und kommen unseren Schülern zugute. (So)

Aller Zeitung vom 13.05.2015

Aller Zeitung vom 29.04.2015

¡Viva México! (29.04.2015)

 

Am Montag (27. April 2015) hatten die Spanischkurse (Benecke/ Berneburg) des Jahrgangs 7 und 8 Besuch aus Kassel und México. Fabiola, eine der Mexikanerinnen, ist das erste Mal zu Besuch in Deutschland; sie spricht demnach kein Deutsch. Ihre Freundin Mimi lebt mittlerweile mit ihrem Mann Robert in Kassel und verfügt bereits über einige Deutschkenntnisse. Die beiden Mexikanerinnen kommen ursprünglich aus México-Stadt und haben uns mit Bildern, Kostproben und Anschauungsmaterial (Sombreros, Flaggen, Süßigkeiten) einen ausführlichen Überblick mit vielen Informationen über das Leben in der größten Stadt der Welt geboten. Robert hat seine persönlichen Eindrücke über México geschildert und die Schülerinnen und Schüler mit witzigen Stereotypen, Ansichten und Fakten begeistert. Die Lerngruppen zeigten sich sehr interessiert und trauten sich auch Fragen auf Spanisch an die Muttersprachlerinnen zu stellen. Es kam zu einem interkulturellen Austausch auf sprachlicher Ebene, denn es gab einen munteren Sprachenwechsel zwischen Spanisch, Deutsch und Englisch. Für die Spanischkurse und unsere Gäste war es ein besonderer Tag mit vielen neuen Eindrücken, denn auch unsere drei Besucher waren von der Schülerschaft und der Ausstattung unserer IGS begeistert. (Ber)

 

Aller Zeitung vom 25.04.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 (23.04.2015)

 

Die Anmeldeformulare für das Schuljahr 2015/2016 stehen ab sofort zum Download bereit! Alle Informationen zu den Anmeldeterminen und zum Anmeldeverfahren finden Sie hier. (FSM)

Hobby- und Kunstaustellung 2015 (23.04.2015)

Die diesjährige Hobby- und Kunstausstellung findet am 07.11.2015 in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr und am 08.11.2015 in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr statt. In den Räumlichkeiten des neuen Gebäudetraktes zeigen zahlreiche Hobbykünstler Kunsthandwerkliches von A-Z, weihnachtliche Dekoration, Geschenkartikel, modische Accessoires, Floristikartikel u.v.m.. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Für Kinder ist der Eintritt frei, Erwachsene zahlen 1,00 Euro.
 
Alle interessierten Aussteller können sich gerne schon anmelden. Ein entsprechendes Anmeldeformular finden sie hier. Diesem Formular können Sie u. a. die Standgebühren entnehmen. Ansprechpartnerin für die Ausstellung ist Frau Dierker vom Förderverein der IGS Sassenburg (ulrike.dierker@igs-sassenburg.de). (U.D.)

Perspektiventag an der Leuphana Universität Lüneburg (23.04.2015)


Am 28. Mai findet im Rahmen des Lotsenprojekts an der Leuphana Universität Lüneburg der Perspektiventag statt. Dieser richtet sich an Schlülerinnen und Schüler, die sich mit dem Thema "Studium" als Perspektive für den eigenen Bildungsweg auseinandersetzen wollen. Den ganzen Tag über findet auf dem Campus ein breites Angebot an Workshops und Veranstaltungen zu u.a. Studien- und Berufswahl, Studienvorbereitung, Studienfinanzierung, Studieren ohne Abitur etc. statt. Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert. (J.G.)


Weitere Informationen finden Sie hier:

www.leuphana.de/lotsenprojekt/perspektiventag

Cowboy, Engel, Weihnachtsmann...
Der Fachbereich Darstellendes Spiel erhält Kostüme und Requisiten für den Fundus (23.04.2015)

"Hier, schau mal. Der ist ja toll!"
"Nein, der hier ist noch viel besser! Zieh den an!"
"Du siehst ja echt witzig aus!"
Solche und ähnliche Sätze waren zu hören, als die Schüler des Wahlpflichtkurses Darstellendes Spiel zum ersten Mal die neuen Schätze im Fundus der IGS Sassenburg durchwühlten. Vor den Osterferien konnten für den Fachbereich Darstellendes Spiel diverse Kostüme und Requisiten angeschafft werden, sodass der Fundus im neuen Bühnenbereich jetzt gut gefüllt ist. Reifrock, Hexenbesen, Perücken, Handschuhe, Fliegen, Brillen, Mäntel, Hawaiihemden, Clownsnasen, Federboas, Regenschirme, Blümchenkleider und Hüte warten nun darauf, in den Darstellendes-Spiel-Stunden, in Projekten und Aufführungen zum Einsatz zu kommen. (Koe)

Aller Zeitung vom 22.04.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

Aller Zeitung vom 18.04.2015

Diesen und weitere Artikel können Sie hier herunterladen.

WPK - Sprachencafé (15.04.2015)

 

Die Schüler des neunten Jahrgangs hatten dieses Jahr die Möglichkeit den Wahlpflichtkurs Sprachencafé zu belegen.

Die Grundidee für Diesen Kurs stammt von Frau Pontius. Es geht darum ein Café von Schülern für Schüler zu eröffnen, in dem nur in Fremdsprachen kommuniziert werden darf.

Am Anfang haben wir eine Schulung durch das Gesundheitsamt gemacht und es wurden die ersten Backversuche unternommen, da landestypisches Gebäck und Kuchen in dem Café angeboten werden sollen. Da möglichst viele Schüler involviert werden sollen und die unteren Jahrgänge noch nicht so große Sprachkenntnisse haben, werden sich auf der Rückseite der Speisekarte hilfreiche Sätze zum Bestellen (auf Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch) befinden. Dadurch werden hoffentlich auch den jüngeren Schülern die Bedenken, in das Café zu kommen, genommen.

Neben der Entwicklung der Speisekarte haben die Schüler (mit kleinen Anleitungen von Frau Pontius) bisher auch eine Umfrage entwickelt (um herauszufinden was ihre Mitschüler sich wünschen) und derzeit sind sie auch in der Endphase der Konzeptformulierung.

Der Unterricht mit Frau Pontius findet bilingual statt (die Hälfte der Zeit ist der Unterricht auf Englisch), so dass die Schüler auch ihre Sprachkenntnisse erweitern können. Der WPK hofft, dass die ungezwungene Atmosphäre in einem Schülercafé dazu beiträgt, dass alle Schüler gerne in den Fremdsprachen kommunizieren und es ein buntes und munteres Sprachenwirrwarr gibt.

Der nächste große Schritt unseres Konzepts besteht darin unser Konzept finanziert zu bekommen, so dass vor Ende des Schuljahres eröffnet werden kann.

Einen Namen haben die Schüler zumindest schon einmal gefunden, zusammen mit einem selbst entwickelten Logo: "Welcome to Ponti's Café". In Anlehnung an die WPK Lehrerin, die erst davon überzeugt werden musste, vor allem in Kombination mit dem Logo (ein Bild von Frau Pontius mit Kochmütze und Kochlöffel neben dem Schriftzug des Namens, wobei die Buchstaben des Wortes "Ponti's" mit verschiedenen Landesflaggen ausgefüllt sind). (Pon)

Zwei Schülerinnen möchten dazu auch noch etwas berichten:


„Meiner Meinung nach ist der WPK Sprachencafé eine gute Idee und man lernt vieles durch die Praxis und nicht immer nur die Theorie.

 Es ist interessant zu sehen wie sich das Sprachencafé entwickelt und dabei mitzuwirken. Vor allem das Backen in der Küche macht viel Spaß und man sammelt neue, hilfreiche Erfahrungen. Ich finde es auch sinnvoll und praktisch, dass wir nebenher lernen, wie man Haushaltskosten berechnet. Im übrigen sorgen die Veranstaltungen, an denen wir das Essen mit vorbereiten, für Abwechslung. Dort nehmen wir auch das Geld ein um das Café zu finanzieren. Insgesamt finde ich den WPK gut.“


Nicole, 9. Jahrgang

 

 

“I really like our WPK Sprachencafé because I love to speak English.

It's interesting to learn something new about the eating habits in different countries. I like to cook new meals. It's always funny to try new things and see if it works like we want it to.

Our WPK Sprachencafé is my favorite subject at school because it is different from everything we did before. We can build up our own café and it's new for us to do everything on our own. It's exciting to have so much responsibility. We can choose the furniture and the wall color for our café by ourselves. Our teacher gives us enough freedom to decide on our own.

The WPK is a mix of English and German. I love to learn new words in English and that`s why I chose this course.”

 

Daina, 9. Jahrgang

Diercke WISSEN 2015 Wettbewerb (30.03.2015)


Jasmin aus der 8c hat an Deutschlands größtem Geographiewettbewerb für Schülerinnen und Schüler teilgenommen und den Sieg auf Schulebene erlangt. Sie konnte sich dabei gegen 31 weitere Teilnehmer durchsetzen. Nur noch zwei Hürden müssen überwunden werden.

Sie qualifizierte sich für den Landesentscheid Ende März in Niedersachsen. Damit hat sie die Chance, die beste Geographieschülerin Deutschlands zu werden. Durch den Landessieg würde sich die 14-jährige Jasmin einen Platz im großen Finale von Diercke Wissen am 12. Juni 2015 in Braunschweig sichern, in dem die besten Geographieschüler gegeneinander antreten.

Diercke WISSEN ist mit rund 310.000 Teilnehmern Deutschlands größter Geographiewettbewerb und in jedem Jahr eine gefragte Veranstaltung für die Schulen in Deutschland und die deutschen Schulen im Ausland. (Mz)

„Fake oder War doch nur Spaß“ – Diese Theateraufführung begeisterte den 6. Jahrgang (30.03.2015)

Am 23.03.2015 hatte unsere Schule das Theater-Ensemble Radiks zu Gast, das dem 6. Jahrgang das Stück „Fake oder War doch nur Spaß“ präsentierte. Dieses 60-minütige Theaterstück bildete den Abschluss unserer Projektarbeit zum Thema „Mobbing“, mit dem sich die Schüler bereits in der Lesewoche ausführlich beschäftigt hatten.
Das Stück griff vor allem die heutzutage immer bedeutender werdenden Bereiche des Cyber-Mobbings und der Medienkompetenz auf.  In einer schülernahen und schauspielerisch sehr beeindruckenden Art und Weise schafften die beiden Schauspieler Einblicke in das Leben der 17-jährigen Schülerin Lea, deren Alltag sich durch Cybermobbing grundlegend veränderte und schließlich in der Einweisung in eine psychiatrische Einrichtung endete.
Ein wichtiger Bestandteil des Stückkonzepts war es, dass die beiden Schauspieler sich nach der Aufführung an das Publikum wendeten und mit ihnen ins Gespräch  kamen. Dabei wurden unter anderem die besonderen Gefahren des Cyber-Mobbings und mögliche Lösungsansätze besprochen.
Diese Denkanstöße sollen die Schüler dazu bringen, eigene und fremde Verhaltensweisen zu reflektiern und sie dazu ermutigen, sich in Fällen von Cyber-Mobbing Hilfe zu suchen. (Pro)

Aller Zeitung vom 14.03.2015

In der Jahrgangsstufe 7 der IGS Sassenburg haben sich die Schüler(innen) mit der Thematik „Statistik“ beschäftigt. (14.03.2015)

 

Mithilfe von Diagrammen konnten die Schüler(innen) Zahlenwerte der ausgewählten Bereiche, z. B.

 

- Welche Handymarke wird benutzt?

- Wer geht wann ins Bett?

 

übersichtlich grafisch darstellen.

Eine Vielzahl verschiedener Diagrammtypen, z. B. Kreis-, Säulen-, Balkendiagramme nutzten die Schüler(innen), um aus den vorliegenden Zahlen sowie Umfragen aussagekräftige Diagramme zu erstellen.

Statistiken zufolge ist PowerPoint in allen Bereichen, in denen Vorträge oder Informationsveranstaltungen durchgeführt werden, die Standardform der Präsentation.

Durch die anschaulichen PowerPoint-Präsentationen sowie diverse Poster konnten Schüler(innen) aus unterschiedlichen Jahrgängen sowie die Eltern Einblicke in die verschiedenen Bereiche erhalten. Die Schüler(innen) haben sich in dieser Woche intensiv mit dem Thema „Statistik“ auseinandergesetzt und Informationsmappen dazu angefertigt, auf die sie künftig zurückgreifen können. (Ste)

Mitgliederversammlung des Fördervereins (28.02.2015)

 

Der Förderverein der IGS Sassenburg lädt zur Mitgliederversammlung ein. Sie findet am 05.03.2015, um 19 Uhr in der alten Mensa statt. Gäste sind herzlich willkommen! (Mz)

Brieffreundschaften mit der Kennedy Elementary School, Green Bay Wisconsin (25.02.2015)

 

Nun ist es endlich soweit. Die Briefe, die von den SchülerInnen des Jahrganges 6 erstellt und gestaltet wurden, sind nun eingetütet und auf dem weiten Weg nach Amerika. Dank Jessica Pontius haben wir dort eine Partnerschule, die mit Spannung auf die Vorstellung der deutschen Schüler wartet. Wenn alles gut läuft, werden wir in ca. einem Monat Rückantworten erhalten und jeder Schüler und jede Schülerin kann dann nach seinem Ermessen eine interkontinentale Freundschaft aufbauen. Wir sind gespannt. (Str)

WASSER – und was daraus werden kann! (22.02.2015)

 

Der 8. Jahrgang stürzte sich Anfang Februar in die Projektarbeit und hat sich mit dem Thema „WASSER“ auseinandergesetzt. Die Bandbreite der Arbeitsbereiche war enorm und überraschte die Schülerinnen und Schüler fast selbst ein wenig. Die Jugendlichen fanden Fragen zu den verschiedensten Interessensgebieten und schöpften dabei aus der vollen Bandbreite der Schulfächer.

Biologie, Chemie, Deutsch, Sport, Mathe, Erdkunde, Geschichte, Kunst, Politik. So entstanden Ausarbeitungen zu Themen wie: Der Wasserkreislauf, Vergleich von Salz und Süßwasser, Wassersportarten, Sagen und Legenden, Ozeane und die Müllplage, Wasserwege, große Flüsse unserer Erde - der Amazonas, Regenwälder, Wasserverbrauch im Alltag, Aquarelle… und… und…

Der erste Tag dieses Projektes widmete sich dabei ganz der Projektplanung. Schülerinnen und Schüler formulierten in ihren Gruppen selbstständig persönliche Aufgabenstellungen und dazugehörige Fragenkataloge. Sie fanden Indikatoren, anhand derer sie nachweisen konnten, dass sie ihre selbstgesteckten Ziele auch wirklich erreicht hatten. Arbeitseinteilung und Zeitraster rundeten die Planungsphase ab.

Immer wieder wurden Reflexionsphasen eingeschoben. Mit Hilfe von Beratungsprotokollen holten sich die Gruppen untereinander Tipps und Tricks für ihre Projekte. Regelmäßig Gespräche mit den Tutoren unterstützten die Weiterarbeit ebenfalls.

Die Ergebnisse wurden zunächst in den Klassen vorgetragen und anschließend jahrgangsübergreifend, in Form einer Info-Messe, präsentiert. Es gab Plakate, Power-Point Präsentationen, selbst erstellt Lehrfilme, Info-Filme, chemische Versuche, Modelle, Schaubilder.

Das mobile Lernen, d.h. der Einsatz des Computers als alltägliches Arbeitsmittel und die Nutzung des Internets als Informationsquelle trugen dabei maßgeblich zu den wirklich sehenswerten Ergebnissen des Projektes bei.

Großes Lob an die Schülerinnen und Schüler des 8. Jahrgangs! (Fu)

Aller Zeitung vom 21.02.2015

Hier finden Sie das Schülervideo vom BuStO-Abend.

Faschingsfeier des 5. Jahrgangs (18.02.2015)

 

Am Rosenmontag, 16. Feburar 2015, fand für den gesamten 5. Jahrgang eine Faschingsfeier statt. Dabei gab es diverse tolle Kostüme bei den Schülern zu bewundern. In der Schule angekommen, schmückten die Klassen ihre Räume. Anschließend begann für die Schüler eine Rallye durch den Jahrgang. Hierbei konnten an verschiedenen Stationen von den Klassen vorbereitete  Spiele ausprobiert und durchgeführt werden.  Im Anschluss wurde sich bei einem Mitbringbuffet, welches von den Schülern sehr reich bestückt wurde, gemeinsam gestärkt. Anschließend war die Spannung groß, als die Sieger des besten Klassenraums und der schönsten Kostüme prämiert wurden. Dabei entschieden sich die Schüler, dass der Klassenraum der Klasse 5c am schönsten geschmückt war. Bei den Kostümen hatten Tea (5d), Melina (5b) und Lionel (5e) die Nase vorn. Den Abschluss des Tages bildete eine gemeinsame Disko in der alten Mensa, bei der zu den verschiedensten Liedern ausgiebig getanzt worden ist. (Rut)

Aller Zeitung vom 16.02.2015

Im Namen der Schülerinnen und Schüler bedanken wir uns beim Förderverein für diese Spende!

Aller Zeitung vom 13.02.2015

Tanznachmittag des 9. Jahrgangs (05.02.2015)

Das Tanzbein geschwungen hat der 9. Jahrgang am 04. März und damit gezeigt, dass Paartanzen überhaupt nicht „out“ ist. Nachdem im Sportunterricht fleißig die Grundschritte, Drehungen und Figuren geübt wurden, konnten die Schülerinnen und Schüler nun ihr Können unter Beweis stellen. Zu aktueller Musik wurde die Mensa in eine Disco verwandelt, die High Heels angezogen und die Krawatte angelegt. Die Tanzfläche war immer gut gefüllt und nicht wenige Tanzpaare tanzten sich die Füße wund. Den Abschluss bildete eine Polonaise.

Dank an alle Schüler, die etwas zum Buffet beigesteuert haben und an Herrn Vollmer für das Vorbereiten des Nachmittags. Diese Aktion schreit nach einer Wiederholung! (Ra)

Allerzeitung vom 30.01.2015

Ab dem 2.Halbjahr startet unser eigener Schulsanitätsdienst. Dank der Initiative von Frau Lydia Probst, können an unserer Schule bestens ausgebildete und auch ausgerüstete Schulsanitäter ihren Dienst aufnehmen. Wir freuen uns sehr über dieses Engagement für die Schulgemeinschaft.

Der Schulsanitätsdienst konnte dank der finanziellen Unterstützung des Fördervereins und des Gemeinde-Unfallversicherungsverbands Hannover umfangreich ausgestattet werden konnte
(Jü)

Ausbildung unserer Schulsanitäter (18.01.2015)

Am 12. und 13. Januar fand die Ausbildung unserer zukünftigen Schulsanitäter beim DRK Gifhorn statt. In einem 16-stündigen Erste-Hilfe-Kurs wurden die 15 Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 7 bis 9 fit für ihre späteren Einsätze gemacht.

Neben der Theorie war auch das praktische Können der Schulsanis gefragt. Dieses konnten sie bei Übungen zur stabilen Seitenlage, zur Herz-Lungen-Wiederbelegung und zu den zahlreichen Verbänden unter Beweis stellen. Am Ende des Kurses haben alle Schülerinnen und Schüler ihre Bescheinigung erhalten und sind nun bereit, ab dem 2. Halbjahr als Schulsanitäter in Aktion zu treten.

Am 29.01.2015 wird der neue Schulsanitätsdienst im Rahmen einer Eröffnungsveranstaltung offiziell ernannt. Ab der zweiten Schulwoche des 2. Halbjahres sind die Schulsanitäter dann im Einsatz und werden sich in unserem neuen Saniraum, der dank der finanziellen Unterstützung unseres Fördervereins und des Gemeinde-Unfallversicherungsverbandes Hannover umfangreich ausgestattet sein wird, um erkrankte oder verletzte Schüler unserer Schule kümmern.

Herzlichen Glückwunsch zur bestanden Schulsanitäter-Ausbildung! (Pro)

Handballturnier des 6.Jahrganges (18.01.2015)

Am 14.01.2015 fand das Handballtunier des 6. Jahrgangs statt.

In spannenden Vorrundenspielen bewiesen die Jungen- und Mädchengruppen ihr Ballgeschick und lieferten sich faire Spiele unter den wachsamen Augen der Schiedsrichter, die sowohl aus Lehrern als auch aus Sportassistenten bestanden.

Im Finale standen sich bei den Jungs "SV Sieger" (6c) und "Superbabos" (6d) gegenüber. Bei den Mädchen fand das Finalspiel zwischen "Die Bienchen" (6b) und "Special girls" (6c) statt.

Beide Spiele blieben bis zum Ende spannend, nach Verlängerung und 7-Meter-Werfen standen dann die Gewinner fest: Die Siegerurkunde und je ein neuer Basketball konnten an die "Superbabos" der Klasse 6d und an "Die Bienchen" der Klasse 6b vergeben werden.

Herzlichen Glückwunsch zu den tollen sportlichen Leistungen. (Pro)

Weihnachtsausflug der 6c (18.01.2015)

 

Am 17.12.2014 war es wieder soweit. Die 6c ging auf einen Ausflug. Zuerst haben wir uns das Nachhaltigkeitskonzept von VW mit einer Führung durch die Autostadt näher bringen lassen. Was uns besonders beeindruckt hat, war die Erstellung eines persönlichen ökologischen Fußabdrucks. Einige designten danach noch das Auto der Zukunft am Computer, während andere ein letztes Weihnachts-geschenk erstellten und einen Nussknacker bauten.

Danach ging es für alle auf die Eisbahn. Da waren auch viele andere Schulklassen. Durch das etwas nasse Wetter, war das Laufen für die Anfänger nicht so leicht. Aber alle versuchten sich und bekamen es auch schon ganz gut hin. Danach wurde sich auf dem Wintermarkt gestärkt und ein kleiner Bummel gemacht. Speziell die Jungs zog es dann in das Automuseum während einige Mädchen den Führerschein machten.

Um 15.30 Uhr kamen wir wieder glücklich und mit der Vorfreude auf Weihnachten an der IGS Sassenburg an. (St)

Die Web-AG stellt sich vor (18.01.2015)

 

Wir hatten im 1. Halbjahr die Web-AG bei Frau Strack belegt. Wir waren fleißig und möchte gerne unsere tollen Produkte vorstellen. Da sich jeder ein individuelles Stück ausgesucht hat, sind viele verschiedene Sachen entstanden. Manchmal hat man erst ganz am Schluss gesehen, wie schön es wird. Uns hat es viel Spaß gemacht. Wir haben vor allem gelernt, dass man für eine Handarbeit viel Geduld, Zeit und Kreativität braucht und nie denken darf, dass ein Stück einem anderen gleich wird. Nun werden wir im Januar noch alle einen besonderen Schal mit derselben Wolle erstellen, von denen aber auch keiner dem anderen gleich sein wird. Wir freuen uns schon auf die schönen Farben. (St)

Besuch der Märchenoper "Hänsel und Gretel" (08.01.2015)


Im WPK 7 Musiktheater beschäftigten wir uns seit einiger Zeit intensiv mit der Oper Hänsel und Gretel von Engelbert Humperdinck. Dabei erfuhren wir, dass in der Musik die Abhandlung des bekannten Märchens der Gebrüder Grimm verarbeitet wurde. Wir setzten uns mit den einzelnen Partituren auseinander und bereiteten uns so auf ein märchenhaftes Erlebnis in der Niedersächsischen Staatsoper Hannover vor.

Freudig aufgeregt, festlich gekleidet, gestylt und voller Erwartung stiegen wir am Morgen des 16.12.2014 in die Regionalbahn und fuhren nach Hannover. Nach einem kurzen Fußweg standen wir bereits vor dem imposanten Gebäude, welches 1852 von Georg Friedrich Laves im Stil des Spätklassizismus errichtet worden war. Schnell deponierten wie die Rucksäcke und Jacken an der Garderobe, nahmen im Parkett in den Reihen 1 und 2 unsere Plätze ein und wagten einen ersten Blick in den Orchestergraben. Nun dauerte es auch nicht mehr lange und nach der Ouvertüre öffnete sich der Vorhang und Mutter, Vater, Hänsel und Gretel begannen auf der Bühne ihre Rollen zu spielen und zu singen. Bis zum Ende der Oper wechselte einige Male das Bühnenbild und es traten noch viele Sänger in ihren Rollen. Die böse Hexe wurde am Ende des Stückes mit viel Applaus und gut gemeinten „buh“ Rufen belohnt, was wir sehr lustig fanden.

Weil in der Oper auch Kinder und Jugendliche mitwirkten durften wir – bevor es endgültig nach Hause ging – nach der Vorstellung noch an einer Probe des Kinderchores der Staatsoper für ihren Auftritt beim offenen Adventskalender teilhaben. Zur Krönung unseres Opernbesuchs erlebten wir wie die sechs bis achtzehnjährigen ihre Stimmen aufwärmen und wie der Chordirektor schöne und kraftvolle Töne aus ihren Stimmen herauslockt.

Es war für uns alle einfach ein super toller Tag, den wir so schnell nicht vergessen werden. (WPK7/Kas)

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Newsletter" an newsletter(at)igs-sassenburg.de.

Unsere Schule in der Presse

 

Lesen Sie hier die neuesten Presseberichte über unsere Schule!

Quicklinks:

IServ Zugang

 

 

 

GiroWeb Anmeldung

etwork-wob.de/

Der Vertetungsplan für Schüler:

Der Vertretungsplan für Lehrer: