Wahlmöglichkeiten in der Einführungsphase

Wahlmöglichkeiten in der Einführungsphase

 

In der Einführungsphase gibt es im Sprachbereich, musisch-kulturellen Bereich und gesellschaftlichen Bereich Wahlmöglichkeiten. Alle Wahlen bleiben während der gesamten Oberstufe bestehen, es gibt keine Möglichkeit der Umwahl.

 

Sprachbereich:

Es werden die Sprachen Französisch und Spanisch für die 2. oder 3. Fremdsprache angeboten.

 

Musisch-kultureller Bereich:

Der musisch-kultureller Bereich umfasst die Fächer Darstellendes Spiel und Kunst.

In der Einführungsphase ist ein Fach aus dem musisch-kulturellem Bereich zu belegen.

 

 

Informationen zu den wählbaren Fächern:

 

Darstellendes Spiel: hier als Download

 

Kunst: hier als Download

 

Gesellschaftswissenschaftlicher Bereich

Die Wahlmöglichkeiten im gesellschaftlichen Bereich umfasst die beiden Fächer Religion und Werte und Normen.

 

Religion:

Gründe für die Teilnahme am Religionsunterricht

Der Religionsunterricht wendet sich an alle. Diejenigen, die meinen, nicht glauben zu können, finden hier die Möglichkeit, sich mit einer wichtigen Sache auseinander zu setzen. Denen, die eine Orientierung suchen, zeigt er einen Weg. Die gläubigen Schüler können hier eine Bereicherung und Vertiefung ihres Glaubens erwarten. Allen Schülern gibt der Religionsunterricht Rechenschaft vom Glauben. Allerdings ist der Religionsunterricht in der Schule etwas anderes als ein Gottesdienst in einer Gemeinde oder ein Treff einer Jugendgruppe. Er setzt keine Identifikation mit dem Glauben voraus. Es genügen Offenheit für wichtige Lebensfragen und eine Redlichkeit des Denkens.

 

Themen für die Oberstufe:

 

Der Mensch – berufen zu Freiheit und Hoffnung

 

Die Frage nach dem Sinn und die Unbegreiflichkeit Gottes

 

Jesus Christus – Mensch und Gott

 

Anspruch, Gestalt und Handeln der Kirche vor dem Horizont der Moderne

 

Christliche Ethik vor den Herausforderungen der Gegenwart

 

Werte und Normen:

Den Unterricht im Fach Werte und Normen (kurz WN) wird von den SchülerInnen besucht, welche nicht am Religionsunterricht teilnehmen wollen. Aber auch hier spielt die Religion eine Rolle, denn es sollen „religionskundliche Kenntnisse, das Verständnis für die in der Gesellschaft wirksamen Wertvorstellungen und Normen und der Zugang zu philosophischen, weltanschaulichen und religiösen Fragen“ (Rahmenrichtlinien für das Fach Werte und Normen in der gymnasialen Oberstufe, 2004, S. 4) vermittelt werden.

 

Dies bedeutet konkret, dass Fragen nach dem Zusammenleben in einer Gesellschaft im Mittelpunkt stehen und aus verschiedenen Perspektiven betrachtet werden sollen. Die SchülerInnen sollen dabei Platz bekommen ihre eigenen Meinungen in Auseinandersetzung mit PhilosophInnen, PolitikerInnen und TheologInnen zu differenzieren und/oder zu festigen, also: kritikfähig zu werden.

Werte und Normen wird voraussichtlich nicht als Prüfungskurs angeboten werden.

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Newsletter" an newsletter(at)igs-sassenburg.de.

Unsere Schule in der Presse

 

Lesen Sie hier die neuesten Presseberichte über unsere Schule!

Quicklinks:

IServ Zugang

 

 

 

GiroWeb Anmeldung

etwork-wob.de/

Der Vertetungsplan für Schüler:

Der Vertretungsplan für Lehrer: