Unsere Jahrgangsfahrt nach Föhr

08.06.2012


Am letzten Abend wurde nochmal kräftig getanzt, gespielt und der lange TV-Entzug mit Heidis Topmodel aufgefrischt. Die Koffer und Taschen wurden gepackt und die Zimmer soweit in Ordnung gebracht – wobei viele Zimmer schon die ganze Zeit ordentlich waren.
Am Freitag ging es dann mit den Bussen zum Hafen und dann weiter mit der Fähre. Das letzte Geld konnte auf dem Rastplatz bei einem bekannten Schnellrestaurant investiert werden.
Nach langer Fahrt im Bus und vielen Staus kamen wir dann mit ordentlich Verspätung, aber gesund und wohlerhalten, gegen 17.30 Uhr wieder an der Schule an. Alle waren froh, sich wieder zu haben, doch insgesamt hatten wir eine schöne und harmonische Jahrgangsfahrt mit viel Spaß und nur kleinen Zwischenfällen

 

07.06.2012


Wie jeden Tag standen Fußball und “Treffen auf den Zimmern” auf der Tagesordnung ganz oben. Wir haben viel Spaß, das Wetter meint es recht gut mit uns.
Heute – Donnerstag 7.6. – ging es wieder für zwei Gruppen zur Wattwanderung. Die anderen hatten Zeit zum Shoppen, und wenn das Geld bei vielen auch schon knapp wird, man hilft sich aus. Der Nachmittag stand unter dem Motto “Welche Klasse baut die beste Traumstadt?”. Gruppenarbeit mal als Großprojekt! Die Ergebnisse der Klassen sprechen für sich.
Der frühe Abend wird zum Packen und Aufräumen genutzt. Hoffentlich!!! Bevor es morgen wieder nach Hause geht, wird es am Abend noch Disco, Heidis Topmodel-Finale, Spiele und Sport geben. Alles hat ein Ende, doch die nächste Fahrt wird kommen.
 

06.06.2012


Tag 3 geht dem Ende zu. Die frische Seeluft und die dauerhafte Bewegung macht nicht nur die Schülerinnen und Schüler müde. Heute waren wir bei kühlen Temperaturen mit zwei Gruppen bei der Wattwanderung. Ebbe und Flut, Springtide und das Leben im und mit dem Watt haben wir vor Ort erfahren. Wattwurm, Krabbe und Taschenkrebse wurden herumgereicht und z.T. auch der Seesalat gekostet. Parallel ging es zum Seetierfang, auf Radtour und zum Kunstmuseum. Im Museum wurde gemalt und eine Kunstrallye durchgeführt. Nicht nur im Museum sind unsere Schülerinnen und Schüler positiv aufgefallen. Auch die Gefühlswelt einiger Schüler und Schülerinnen wird auf die Probe gestellt. Passend zum Lied "Liebeskummer lohnt sich nicht...."

 

04. und 05.06.2012


Bisher standen eine Fahrradtour und ein Besuch im Kunstmuseum mit anschließendem Workshop auf dem Programm. Einige Schülerinnen und Schüler waren geocachen oder hatten frei. Dienstagmittag gab es Seetierfang und der Abend schloss mit einer Nachtwanderung am Strand.

 

Nach der Nachtwanderung und dem Seetierfang, bzw. dem Kunstmuseum und der Radtour sind gestern alle schnell eingeschlafen und sehen heute morgen entsprechend gerädert aus. Insgesamt ist alles super und die Stimmung ist gut. Heute steht die erste Wattwanderung an. Wir sind gespannt.

Sie möchten unseren Newsletter erhalten? Schicken Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Newsletter" an newsletter(at)igs-sassenburg.de.

Unsere Schule in der Presse

 

Lesen Sie hier die neuesten Presseberichte über unsere Schule!

Quicklinks:

IServ Zugang

 

 

 

GiroWeb Anmeldung

etwork-wob.de/

Der Vertetungsplan für Schüler:

Der Vertretungsplan für Lehrer: